Berichte uns von deinen Erfahrungen!

“Geh du malbei XY (junger Patient) Blut abnehmen, dann hat er was Hübsches anzugucken.”(Arzt zu Famulantin)

”Was wollen Sie als Frau mal machen? Ich geb Ihnen einen Rat, machen Sie ein nettes, kleines Fach. Allgemeinmedizin zum Beispiel.” (Chefarzt zu PJlerin)

„Na, du bist halt ein Mann, lass mal lieber XX mit der reden, die kann das besser.“ (Ärztin zu Medizinstudent)

„Raten Sie mal, welcher der am besten ausgebildetste Muskel bei der Frau ist! Natürlich der Masseter. Warum?! Weil Frauen die ganze Zeit telefonieren!“ (Seminar im Medizinstudium)

Sprüche dieser Art kommen dir bekannt vor?

Solche Vorkommnisse sind Ausdruck der strukturellen sexistischen Diskriminierung in unseren Krankenhäusern und in der Umgebung der medizinischen Fakultät. Nichtselten als „Witz“ oder „Anekdote“ verkauft, werden sie wie nebenbei in alltägliche Gespräche eingestreut. Häufig wird solchen sexistischen Sprüchen nichts entgegengesetzt, was sicher durch die im Krankenhaus und der Uni vorherrschendenden Hierarchien mitbedingt ist. Viel zu oft versickern sie daher im privaten Sand und hinterlassen bei uns ein unangenehmes Gefühl.
Wir möchten unserer und eurer Empörung ein Ventil geben, und gemeinsam mit euchgegen diesen „Alltagssexismus“ vorgehen. Dafür brauchen wir eure Hilfe!

Sendet unseure Situationen! Dies ist anonym möglich. Falls ihr eure Zusendung nicht veröffentlicht haben wollt, gebt dies einfach an. Alle anderen werden von uns anonymisiert(!) veröffentlicht.

Auch für ernstgemeinte Anregungen und Kritik sind wir offen und dankbar. Diese könnt ihr ebenso über die unten verlinkte Seite schicken. Wenn möglich dann hierbei für Rückfragen eine Email angeben.

Aktivistische Grüße,

eure Medical Students for Choice
und Kritischen Mediziner_innen